Welche Sanierungsmaßnahmen stehen an?

Man sieht unserem Kirchturm von außen die Schäden fast nicht an. Wer genau hinschaut, merkt, dass das Dach leicht schief ist. Die Turmspitze ist nach Westen geneigt, weil das Tragwerk sich auf dieser Seite abgesenkt hat.

Weil manche Balken sich gelöst haben und Fachwerkteile nur schlecht verbunden sind, müssen etliche Fachwerkverbindungen nachgearbeitet werden. Zimmerleute mit besonderen Fachwerkkenntnissen werden sich deshalb des gesamten Tragwerks im Turm annehmen, damit alle Verbindungen wieder kraftschlüssig sind.

Das Dach des Turmes ist inzwischen an vielen Stellen undicht. Es muss komplett neu aufgebaut werden. Dabei werden alle Wasserschäden beseitigt.

Wir planen, im Frühjahr 2020 den Turm einzurüsten und mit den Arbeiten zu beginnen. Im Herbst 2020 sollte alles abgeschlossen sein.

Hier sehen Sie einige Bilder vom Schaden am Turm.