Info zu unserer Gottesdienstübertragung

Am Sonntag (in der Regel) um 10 Uhr können Sie unseren Gottesdienst live verfolgen.

Link zur Seite mit dem aktuellen Live-Gottesdienst

Ab Sonntag 12:15 Uhr können Sie die Aufzeichnung des Gottesdienstes anschauen.Unser Übersichtsseite für die Gottesdienstaufzeichnungen, auf der Sie auch die früheren Gottesdienste anschauen können, finden Sie hier:

 Link zur Übersichtsseite der Gottesdienst-Aufzeichnung

Gottesdienste und Gebete in der Corona-Zeit

Inzwischen gibt es wieder jeden Sonntag Gottesdienst,zu dem Sie kommen können.

Sie können hier aber auch hier am Sonntag um 10 Uhr den Gottesdienst aus der Nikomedeskirche (oder auch mal auf dem Kirchhof bei schönem Wetter) live oder ab sonntags 12.15 Uhr auch irgendwann in der Woche anschauen. Auf unserem Youtube-Kanal „EKircheHildrizhausen“ werden wir keine Gottesdienste mehr senden. Dazu haben wir jetzt unser eigenes Online-Gottesdienst-Angebot.

Hausgebet am Mittwochabend

Jeden Mittwochabend um 19:30 Uhr läuten die Glocken unserer Nikomedeskirche. Sie laden aber nicht zu einem Gottesdienst in die Kirche ein, sondern möchten Sie ermutigen, zuhause selbst eine Andacht durchzuführen. Dazu können Sie einen Ablauf mit allen Texten und Gebeten hier herunterladen. Seien Sie versichert, dass zum gleichen Zeitpunkt in vielen Häusern in Hildrizhausen füreinander gebetet wird!

Lesepredigten für ruhige Minuten

Wenn Sie in Ruhe zuhause eine mutmachende Predigt lesen möchten, dann können Sie sie hier herunterladen oder einfach öffnen. Übrigens, zum Weitersagen für Leute ohne Vertrautheit mit dem Internet: Beim Pfarramt kann man ganz einfach die Predigt in Papierform anfordern. Telefon 07034-4250.

Hier können Sie die Lesepredigten herunterladen

  •   89 KB
    Als König Salomo im 10. Jh. vor Christus den neugebauten Tempel in Jerusalem einweihte, feierte das Volk Israel einen überwältigenden Gottesdienst. Da stellt sich die Frage: Was gehört zu einem Gottesdienst und wie feiern wir ihn? Davon handelt die Predigt von Pfarrerin Dömland aus Rohrau.
  •   105 KB
    Diakon Petur Thorsteinsson war am 26. April bei uns in Hildrizhausen zu Gast im Gottesdienst. Er ist Geschäftsführer der Aktion "Hoffnung für Osteuropa" im Diakonischen Werk. In seiner Predigt geht er auf die Geschichte ein, in der Jesus die beiden Schwestern Maria und Marta besucht. Aber die Frauen reagieren auf diesen Besuch vollkommen unterschiedlich (Lukas 10,28-34).
  •   94 KB
    Gott ruft sein Volk zu einem Blickwechsel auf: "Schaut euch mal die Sterne an. Dann bekommt ihr einen Eindruck von meiner Größe. Und meine Größe hat ihr Ziel darin, euch nache zu sein und euch zu helfen." Predigt von Thilo Dömland am 19.4.2020.
  •   171 KB
    Vikarin Maria Gerlach zeigt in Ihrer Osterpredigt auf, welche Hoffnung Gott uns an Ostern gibt und was Ostern im Alltag bedeutet.
  •   76 KB
    Pfarrerin Dorin Dömland (Rohrau) führt in ihrer Predigt aus, dass Jesu Sterben am Kreuz nicht sinnlos war. Vielmehr hat Gott auf diese Weise uns seine Hand zur Versöhnung gereicht.
  •   74 KB
    Der Apostel Paulus bittet die Christen in Thessaloniki, für ihn zu beten. Dabei zeigt er, wie wichtig es ist, füreinander zu beten. Gerade aber auch für die, die mit dem Wort Gottes anderen Trost spenden.
  •   74 KB
    Das Johannesevangelium nennt immer wieder einen „Lieblingsjünger“, verrät uns aber nicht seinen Namen. Dennoch: gerade dieser Jünger kann uns helfen, den Herzschlag Jesu zu hören.
  •   73 KB
    Diese Lesepredigt erzählt von Johannes dem Seher, dem wir das letzte Buch der Bibel verdanken, die „Offenbarung“. Lesen Sie, wie sich sein Denken und Fühlen verändert hat, als er Jesus gesehen hat. Und wie es uns guttut, wenn jemand zu uns sagt: „Hab keine Angst!“