Pfarrhaus

Gegenüber der Nikomedeskirche ist unser Pfarrhaus. Erbaut wurde es in den Jahren 1606- 1610.
Hier wohnt unser Pfarrer mit seiner Familie. Im Untergeschoss ist das Pfarrbüro untergebracht.

Das  evangelische  Pfarrhaus  mit ummauertem Garten wurde von Landesbaumeister   Nicolaus   Vischlin   1606   begonnen   und   von seinem Nachfolger Heinrich Schickhardt 1610 vollendet. Das   hohe  Massiverdgeschoss   über   einem   Gewölbekeller   wurde früher vom Pfarrer land-wirtschaftlich genutzt.
Wohl am Ende des 18. Jahrhunderts wurde das Dach einseitig angehoben und im gewonnenen Raum ein Arbeitszimmer für den Pfarrer eingerichtet.
Einer der ersten Bewohner des Hauses war der Pfarrer und Historiker Bartholomäus Eiselin (1613 bis 1622). Die  Mutter  des  Stuttgarter  Predigers  Ludwig  Hofacker,  Friederike Klemm, wurde hier im Haus geboren. Von 1898 bis 1911 wohnte hier Gustav Fischer, der Gründer der Evangelischen Diakonie-schwesternschaft Herrenberg-Korntal.

Quelle: Historischer Ortsrundgang Hildrizhausen