Taufe - Das Leben unter Gottes Segen stellen...

Mit der Taufe beginnt das Leben als Christ.
In urchristlicher Zeit wurden zunächst Erwachsene getauft.
Etwa ab dem 5. Jahrhundert wurde die Säuglingstaufe die Regel.

Soll ich mein Kind taufen lassen?
Das ist eine von zahlreichen Entscheidungen, die Eltern für ihr Kind zu treffen haben. Oder: soll ich meinem Kind die Entscheidung für die Taufe - und damit zum aktiven christlichen Leben - später selbst überlassen? Was spricht dafür, was spricht dagegen?

Taufe - was hat das für eine Bedeutung für mein Kind?
Diese und weitere Fragen zur Taufe können sie mit Pfarrer Roß besprechen.

Wenn Sie sich oder Ihr Kind taufen lassen möchten,
nehmen Sie bitte mit Pfarrer Roß Kontakt auf. Telefon 4250.


Paten - Lebensbegleiter aus christlicher Verantwortung...

Paten tragen Mitverantwortung für die christliche Erziehung der Kinder.
Dies versprechen sie auch im Taufgottesdienst.

In der evangelischen Kirche werden in der Regel mindestens zwei Paten bestellt, von denen mindestens einer Mitglied der evangelischen Kirche sein muss. Weitere Paten können auch Glieder anderer christlicher Kirchen sein, sofern diese Kirchen nicht die Praxis der Kindertaufe ablehnen. Zur Übernahme des Patenamts wird außerdem die Konfirmation (bzw. bei nicht-evangelischen Paten die Religionsmündigkeit, d.h. das Vollenden des 14. Lebensjahres) vorausgesetzt.

Wer darf Pate werden?
In der evangelischen Kirche darf jedes konfirmierte Kirchenmitglied Pate werden. Paten müssen sich durch eine Patenbescheinigung ausweisen. Sie erhalten den Patenschein bei Ihrem zuständigen Pfarramt.

Darf auch jemand Pate werden, der keiner christlichen Kirche oder einer anderen Religion angehört?
Nein. Da ein Pate mithelfen soll, das Kind im christlichen Glauben zu erziehen, können nur Christen Taufpaten werden.

Kann man eine Patenschaft zurückgeben, löschen oder übertragen?
In der evangelischen Landeskirche in Württemberg können Paten auf ihren eigenen Wunsch hin aus dem Patenamt entlassen werden. Dagegen können die Eltern eines Kindes die Patenschaft des Paten nicht aufkündigen.

Haben Sie noch weitere Fragen zur Taufe und Patenschaft?
Vereinbaren Sie mit Pfarrer Roß einen Gesprächstermin. Telefon 07034-4250.

Mehr: http://www.elk-wue.de/glauben/glaubens-abc/glossar/

 

 

Die nächsten Tauftermine

Wann? Wo?
2.7.2017, 10 Uhr Nikomedeskirche
24.9.2017, 10 Uhr Nikomedeskirche
5.11.2017, 14 Uhr nachmittags, Kirche
3.12. (1. Advent), 10 Uhr Nikomedeskirche